"Ketchup" mit unserem Team-Maskottchen "Bunny"                                  ( Foto: B. Klingebiel )
"Ketchup" mit unserem Team-Maskottchen "Bunny" ( Foto: B. Klingebiel )

  TSG Ahlten gewinnt den

Allianz Girls Cup in Wrestedt


Bei strahlendem Sonnenschein spielten am Samstag sieben U15-Mädchenfußballteams auf dem Sportgelände des TSV Wrestedt-Stederdorf um den Allianz Girls Cup 2010. Ärgerlich für uns als Ausrichter, dass der VfL Wingst aus Cuxhaven kurzfristig abgesagt hatte.

 

In den beiden Vorundengruppen setzten sich die TSG Ahlten und der SV Munster ohne  Punktverlust durch und während sich die Ahltener Mädchen damit direkt für die Final-    runde qualifizierten,  musste sich der SV Munster wie alle anderen Teams noch in einer Play-Off-Runde messen.

 

Dort konnten sich die Munsteraner Mädchen mit einem überzeugenden 4:0 gegen den SV Eidelstedt durchsetzen, der SC Langenhagen gewann gegen den TuS Höfer mit 2:0. Ein Last-Minute-Tor des SC Kirch-/Westerweyhe  verwehrte schließlich den Gastgeberinnen des TSV den Einzug in die Finalrunde.

 

In der Platzierungsrunde hielten sich die TSV-Mädchen dann aber schadlos und ließen mit zwei Siegen den TuS Höfer ( 1:0 ) und den SV Eidelstedt ( 3:0 ) hinter sich. Durch das abschließende 2:1 gegen den SV Eidelstedt belegte der TuS Höfer den 6. Platz vor den Hamburger Mädchen, die erst seit Kurzem als Team bestehen.

 

Hatte die TSG Ahlten, die in der Bezirksliga Hannover-Land spielt, schon in der Vorunde mit 14:1 Toren verlustpunktfrei dominiert, zeigte sie nun gegen den SC Langenhagen ihre spielerische Klasse und gewann mit 7:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Munster mit 3:0 gegen den SC Kirch-/Westerweyhe durch.

 

Mit einem 2:0 im "Kleinen Finale" um Platz 3 gegen den SC Langenhagen behielten die Uelzener Mädchen die Oberhand.

 

In einem Finale zweier Teams auf Augenhöhe stand es bis zur Halbzeit 0:0, bevor sich aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit dann die TSG Ahlten doch noch den Turniersieg mit einem 3:0 gegen den SV Munster sicherte.

 

Als Turniersieger erhält das Team nicht nur einen von der Uelzener Allianz Hauptagentur Ladewig gesponsorten Trikotsatz, sondern nimmt damit auch am Auslosungsverfahren für das Bundesfinale in München teil.

 

Als wertvollste Spielerin wurde Kira Wolter ( TSG Ahlten ) ausgezeichnet und den Pokal für die kämpferischste Spielerin erhielt Tabea Schröder vom ausrichtenden TSV Wrestedt-Stederdorf.  

 

Mit 60 Toren in 19 Begegnungen war es ein torreiches und trotzdem teilweise spannendes, aber immer faires Turnier und eine Werbung für den Mädchenfußball.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Michael Schröder 2009